Aktuelles & Presse

Engagierte Assistenzärzte der „Young DGINA“ initiieren Famulaturprojekt

Köln. Notfallmedizin hautnah erleben – diesen Wunsch haben viele Medizinstudierende. Doch im hektischen Umfeld einer Notaufnahme mit unzähligen Patienten, aufgelösten Angehörigen, dem Aufeinandertreffen von schweren Verletzungen und kleineren Erkrankungen und der Unberechenbarkeit, die Notfallversorgung mit sich bringt, war es für Studierende bisher oft schwer, sich einzubringen und Teil des Teams zu werden.

Mit dem Famulaturprojekt der Deutschen Gesellschaft für interdisziplinäre Notfall- und Akutmedizin (DGINA) wurden von den engagierten Assistenzärzten der „Young DGINA“ moderne didaktische Konzepte mit der Realität der Notaufnahme kombiniert. Studierende werden einem Mentor/ einer Mentorin zugeteilt und verfolgen diese auf Schritt und Tritt. Dadurch entsteht schnell ein Vertrauensverhältnis, die Fähigkeiten und Fertigkeiten der Studierenden können optimal eingesetzt werden und sie werden rasch ein Teil des Notaufnahme-Teams. Für die jungen, engagierten MentorInnen sind so außerdem immer zwei hilfreiche Hände verfügbar, die sie in kritischen Situationen oder bei einer großen Anzahl hilfesuchender Patienten unterstützen können. Ursprünglich an einzelnen Kliniken in Deutschland gestartet, schließen sich immer mehr große und kleine Notaufnahmen dem Projekt an und die zahlreichen begeisterten Feedbacks, u.a. auf großen Bewertungsseiten im Internet, sprechen eine eindeutige Sprache: Notfallmedizin begeistert – und das bereits im Studium.

Die Young DGINA ist eine der aktivsten Arbeitsgruppen der DGINA: Neben dem Famulaturprojekt organisiert sie eine jährliche „Summerschool Notfallmedizin“ für Assistenzärztinnen und -ärzte, hilft bei „jungen“ Forschungsprojekten, zeigt sich für spektakuläre und unkonventionelle Vorträge auf den DGINA-Jahrestagungen verantwortlich und vernetzt junge Notfallmediziner/ innen in ganz Deutschland. Bei Interesse Kontakt unter young@dgina.de.

Notfallmedizin ist Teamwork: „Mannschaftsspiel Notaufnahme – Mer stonn zesamme“, so das kölsche Kongressmotto der 10. Jahrestagung der DGINA vom 03. bis 05. September 2015 im RheinEnergieSTADION Köln mit allen an der Notfallversorgung beteiligten Berufsgruppen.

Alle Informationen sowie das Programm unter www.dgina-kongress.de.