Aktuelles & Presse

4. Anhalter Herz-Kreislauftag zusammen mit dem 7. Coswiger Pflegetag am 15./16. September 2017 im Luther-Hotel Wittenberg

Networking ist eines der Schlagworte unserer Zeit. Aber es trifft zu – durch die Bildung von Netzwerken erreicht der Einzelne mehr, starke Partner finden sich und Ziele rücken näher. Auch der 4. Anhalter Herz-Kreislauf-Tag hat das Motto „Patientenversorgung in Netzwerken“, speziell gemeint sind hier die Kliniknetzwerke, gewählt. Die Tagung findet am 15. und 16. September wieder gemeinsam mit dem 7. Coswiger Pflegetag im Luther-Hotel Wittenberg statt.

„Die Schaffung von Netzwerken ist aus unserer Sicht die richtige Antwort auf die gegenwärtigen und zukünftigen Herausforderungen mit denen wir medizinisch, gesundheitspolitisch und ökonomisch konfrontiert werden“ sagt der Tagungsleiter PD Dr. med. Harald Hausmann, Direktor und Chefarzt der Klinik für Herz- und Gefäßchirurgie des MediClin Herzzentrums Coswig. Der Fortschritt in der Herz-Kreislauf-Medizin und die aktuelle Gesetzgebung, geprägt durch Vorgaben durch den gemeinsamen Bundesausschuss (GBA Richtlinien), forderten eine enge Zusammenarbeit der verschiedenen Fachdisziplinen zur Optimierung der Patientenversorgung. So seien die interventionellen Eingriffe an Herzklappen und Gefäßen nur noch im Zusammenspiel von Kardiologie, Herzchirurgie und Kardioanästhesie möglich und zulässig. „Daher haben wir uns in Coswig vor Jahren auf den Weg gemacht und gemeinsame Therapiekonzepte mit unseren Partnern in Sachsen-Anhalt entwickelt. Dieses erfordert von uns ständig ein Höchstmaß an Organisationsgeschick und Disziplin, um ein Optimum der Behandlung für unsere Patienten zu erreichen“, erklärt Hausmann.

In diesen Netzwerken konzentrieren sich die Expertisen der in den verbundenen Kliniken tätigen Teams, bestehend aus Ärzten und hochspezialisierten Funktionskräften. Gemeinsam wird in Konsilen und bei Patientenbehandlungen zusammengearbeitet. Die Nutzung moderner Kommunikationswege und Mobilität sind Voraussetzungen für das Gelingen der Kliniknetzwerke.

„Schließlich profitieren sowohl die Patienten und Ärzte, als auch die Politik durch die Konzentration der eingesetzten Mittel, wie den „Hybridsaal“, aber natürlich auch die Krankenhausträger von diesem Konzept“, so das Fazit von Dr. Hausmann. Die Patientenversorgung und -sicherheit innerhalb der Netzwerke wird im Programm der Tagung ebenso vorgestellt wie neue Techniken und Entwicklungen des Fachbereiches.

Medienvertreter sind sehr herzlich eingeladen, den 4. Anhalter Herz-Kreislauftag sowie den 7. Coswiger Pflegetag 2017 in Wittenberg zu besuchen und zu dessen Themen mit Experten ins Gespräch zu kommen! Gern vermitteln wir Ihnen Interviews! Sie finden nähere Informationen zum Programm der Jahrestagung unter www.anhalter-herzkreislauftag.de.